• banner1
  • bannner2
  • banner3
  • banner4

Die richtige Methodik - dtm Rechenzentrums - Check

Die richtige Methodik - dtm Rechenzentrums - Check


Alle Rechenzentren haben zwei Dinge gemeinsam: Zum einen darf keines von ihnen ausfallen, da Daten, Patente und Know-how das Kapital jeder Unternehmung sind. Zum anderen wird die fortschreitende IT-Entwicklung in alle Geschäftsbereiche integriert und gehört heute zu den elementaren Säulen auf denen ein Unternehmen aufgebaut ist.

Um Datensicherheit und Hochverfügbarkeit zu gewährleisten, sollten Rechenzentren regelmäßig überprüft und optimiert werden. Die europäische Norm DIN EN 50600 setzt dabei die Maßstäbe und fordert schon in einer frühen Planungsphase bei Sanierung oder Neubau ein systematisches und fachkundiges Vorgehen. Genau hier setzt die dtm group aus Meckenbeuren mit ihrem RZ-Check an und berät gewerkeübergreifend mit zertifiziertem Personal.

Als IT-Manufaktur verknüpft die dtm group den Einsatz hochwertiger Produkte mit handwerklicher Präzision und Zuverlässigkeit. Als Dienstleister bedient das Unternehmen ein abgerundetes Aufgabenspektrum aus Analyse, Konzeption, Planung, Realisierung, Dokumentation und Betrieb von Rechenzentren. Hier entstehen Synergien: Zum Beispiel können Kunden vor der Neuplanung oder Sanierung ihres RZ ohne Zeitdruck alle wichtigen Eckdaten mit erfahrenen Fachleuten erörtern, sie erhalten frühzeitig eine reelle Kostenschätzung und vermeiden somit böse Überraschungen während des Projekts.

Gleichzeitig gewährleistet das Team eine professionelle, vollumfängliche Analyse der Ist-Situation. Diese wird über die Geschäftsrisikoanalyse erarbeitet, welche auf einer Risiko- sowie Standortanalyse basiert. Sie bezieht sich auf alle Einrichtungen und Infrastrukturen welche die Funktionsweise des RZ unterstützen und auf mögliche Standzeitkosten im Schadensfall oder bei Wartungs-, Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten.

Die Auftrittswahrscheinlichkeit negativer Ereignisse und daraus resultierender Auswirkungen werden in einer Risikomatrix ausgewertet. Wird eine Applikation als kritisch und mit schwerwiegenden Folgen beurteilt, werden geeignete Maßnahmen ergriffen, um einen möglichen Ausfall zu minimieren. Durch diese strukturierten Maßnahmen entsteht der geforderte Soll-Zustand, welcher sich in die angestrebte Verfügbarkeitsklasse und Schutzklasse gliedert.

Die Verfügbarkeitsklassen werden unter anderem über die Redundanz von Energie, Klima, Sicherheit, Gefahrenmanagement und Service erreicht. Die physische Sicherheit des Datacenters und seiner Bereiche gegen intern oder extern bedingte Ereignisse werden in Schutzklassen definiert. Darin inbegriffen sind nicht autorisierter Zugang, interne und externe umgebungsbedingte Ereignisse wie zum Beispiel Überhitzung, Feuer, Überflutung, Blitzschlag und elektrostatische Entladung. Vorbeugende Maßnahmen müssen baulich, aber auch überwachungstechnisch gelöst werden. Die hauseigene Data Center Infrastructure Management Software EnviMonitor unterstützt dabei die Verantwortlichen und bringt die nötige operative Exzellenz für den laufenden Betrieb.

Der RZ-Check wird im Rahmen von Workshops angeboten. Das Team der dtm profitiert intern von Synergien aus Fachleuten wie Architekten, Ingenieuren, Elektromeistern, Softwareentwicklern, oder GIV-Sachkundigen und plant,realisiert und dokumentiert seit über 40 Jahren vom Rechenzentren über Office und Industrie-Vernetzung bis hin zu individuellen, handwerklichen und kosteneffizienten Lösungen.